Samstag und SonntagWochenendverkauf
Ihr Warenkorb ist leer.

Darf ich als Mieter einen Whirlpool aufstellen?

Was gibt es Schöneres als unter freiem Himmel im Whirlpool zu entspannen und sich massieren zu lassen? In der Antike entstand das lateinische Sprichwort «Sanus per aquam», was übersetzt «Gesundheit durch Wasser» bedeutet. Abgekürzt heisst das übrigens Spa – ein Begriff, den wir automatisch mit körperlicher und mentaler Entspannung verbinden. Immer mehr Menschen erfüllen sich den Traum vom eigenen Whirlpool im Eigenheim – das ist auch als Mieter möglich. Auf was ist zu achten?

Der Traum vom eigenen Whirlpool zu Hause

Damit für den Whirlpool-Genuss nicht immer das nächstgelegene Spa aufgesucht werden muss, erfüllen sich viele den Traum vom eigenen Whirlpool. «Portable Spas» bzw. «tragbare Spas» sind speziell für den ganzjährigen Gebrauch im Freien konzipiert und eignen sich daher wunderbar für den Garten oder die Terrasse. Natürlich können diese auch Drinnen aufgestellt werde. Hier wird aber aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit ein spezielles Entlüftungssystem notwendig.

Für die Installation im Garten oder auf der Terrasse benötigen Sie lediglich einen ebenen Untergrund und einen Stromanschluss, teilweise reicht sogar einen Standardanschluss mit 230-Volt-Versorgung. Leistungsstärkere Anlagen benötigen ein durch einen konzessionierten Elektriker installierten Stromanschluss mit 380-Volt.

Whirlpool als Mieter kaufen?

Solange keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden müssen, steht dem Wunsch eines eigenen Whirlpools in der Regel auch als Mieter nichts im Wege. Es gibt nämlich Whirlpool-Modelle, die «steckfertig» geliefert werden. Diese müssen nach dem Aufstellen nur mit Wasser befüllt und an den normalen Strom angeschlossen werden. Unsere Roto-Line beispielsweise wird standardmässig mit einem 5m FI- oder Nassstecker für eine Standardsteckdose ausgerüstet.

Unsere Roto-Linie:

Kein Baugesuch – kein Problem

Wenn Sie den Whirlpool nicht in den Boden versenken möchten und keine sonstige baulichen Eingriffe wünschen, brauchen Sie im Normalfall kein Baugesuch, da der Whirlpool voll mobile ist. Trotzdem ist es ratsam, vorgängig mit dem Vermieter darüber zu sprechen und seine Einwilligung einzuholen.

  • Steckfertiger Roto Freestyle Lounger
  • Steckfertiger Rotodream 650
  • Steckfertiger Rotodream 550

Das sollten Sie als Mieter vor der Anschaffung prüfen

Der Vermieter kann das Aufstellen des Whirlpools verweigern, wenn beispielsweise die Gefahr besteht, dass durch den Whirlpool Schäden – durch Wasser oder Gewicht – sowie zu hohe Lärmemissionen oder Vibrationen entstehen. Darum sollte als Mieter vorgängig überprüft werden, ob der geplante Standort für das gewünschte Modell geeignet ist. Ist der Untergrund eben und vor allem tragfähig? Beachten Sie unbedingt das Gewicht des gewünschten Whirlpools. Wie laut wird der Whirlpool in der Praxis und passt er überhaupt auf Ihre Terrasse?

Gespräch mit Vermieter suchen

Wenn Sie sich für einen Whirlpool entschieden haben, suchen Sie unbedingt das Gespräch mit dem Vermieter und zeigen ihm, dass der Whirlpool keine baulichen Massnahmen benötigt, nicht zu schwer für den gewählten Standort ist und mit welchem Geräuschpegel zu rechnen ist. Wenn der Vermieter sich einverstanden erklärt, steht Ihrem Traum einer eigenen Wellnessoase als Mieter nichts mehr im Wege.